Slovakiaring (SVK)

14.07. - 15.07.2018

FiA ETRC truckracing 14.07.18 Slovakia (SVK)

Podiumsplatz für Don´t Touch Racing am Slovakia Ring!

Für den 4. Lauf der diesjährigen FIA ETRC ging es für unser Don´t Touch Racing Team am 14. und 15. Juli in die Slowakei zum Slovakia Ring; eine für alle relativ neue Strecke. Schließlich war dies erst die zweite Truck-Racing Veranstaltung, bei der slowakische Fans die Serie hautnah miterleben konnten. Tausenden Zuschauern wurde ein wahres Motorsport-Fest geboten, da am gleichen Ort und Wochenende auch ein Lauf der FIA World Tour Car Cup (WTRC) stattfand.

Wie bereits bei den vergangenen Veranstaltungen, kamen wir als eines der ersten Teams an der Rennstrecke an, um unser Teamzelt präsentabel aufzubauen und unsere „Maggie“ auf die vier anstehenden Rennen vorzubereiten. Nach einer Streckenbegehung am Donnerstagabend, bot sich André dann am Freitag die erste Gelegenheit einige Runden auf der knapp 6km langen Rennstrecke zu drehen. Auf dem Zeitplan standen Pressefahrten gefolgt von zwei freien Trainings.
Am Samstagmorgen zeigte sich dann rasch, dass die Pressefahrten und Trainings am Vortag überaus hilfreich waren. André konnte seine Rundenzeiten etwas verbessern und schaffe es bei insgesamt 15 Fahrern am Start in die Super Pole-Qualifikation. In dieser sicherte er sich dann den 7. Startplatz für das erste Rennen.

Zwar wurde den Zuschauern beim Eröffnungsrennen jede Menge Action geboten, jedoch war den Mechanikern und Teamchef Sven Walter die Anspannung geradezu ins Gesicht geschrieben: Beim ersten Rennen kam es zu einigen Überholmanövern, bei welchen einige Trucks ins Kiesbett abgedrängt wurden und nicht selten Plastikteile flogen. André kam zum Glück ganz gut durch. Er hatte einen guten Start, wurde dann aber doch von Norbert Kiss und René Reinert überholt. Mit dem 7. Platz am Zieleinlauf waren aber trotzdem alle überaus zufrieden!
Beim zweiten Tagesrennen kam André leider nicht ganz so glimpflich davon. Aufgrund der Umkehrregel der ersten 8 ging er vom zweiten Platz aus ins Rennen; eigentlich eine gute Ausgangsposition. Leider kam es jedoch nach dem Start zu einem Zusammenstoß mit Norbert Kiss. André flog von der Strecke ab und ins Kiesbett; und mit ihm Adam Lacko, welcher sich zu diesem Zeitpunkt genau neben André befand.

Trotz allem schaffte es André unsere Maggie als 11. über die Ziellinie zu bringen. Später erhielten wir für den Zusammenstoß beim Start jedoch leider eine Zeitstrafe von 10 Sekunden welche uns auf den 15. Platz zurückwarf.

Neuer Tag, neues Glück! Am Sonntag hatten wir uns alle fest vorgenommen noch einmal richtig Gas zu geben um noch ein paar weitere Punkte auf unser Don´t Touch Racing-Teamkonto zu bekommen. Zur Freude alle, gelang uns das auch sehr erfolgreich!

Im Qualifying holte sich André wie bereits am Vortag den 7. Startplatz. Im dritten Rennen machte er dann sogar noch ein paar Plätze gut und kam dem Treppchen ganz nahe. Zu Beginn hängten sich René Reinert und Sascha Lenz relativ schnell an die Stoßstange unseres Renntrucks mit der Nummer 11. André kämpfte eisern und lies sich diesen 6. Platz nicht nehmen. Als Norbert Kiss und Antonio Albacete, die vor ihm mit Steffi Halm um den 3. Platz kämpften, beide eine Strafe erhielten, rückten wir sogar auf den 4. Platz vor!

Das Abschlussrennen war dann eine absolute Sensation! André rangierte zunächst auf Platz 5. Als Steffen Fass dann zurückfiel, rückten wir noch eine Position weiter vor. Diese Position konnte André über die verbleibende Distanz erfolgreich halten; das gesamte Team fieberte richtig mit, denn Jochen Hahn, mehrfacher Europameister und Vize-Meister von 2017 war direkt hinter ihm und machte mächtig Druck. Nach vorne hatte André allerdings auch nicht viel Platz, da die ersten 5 ganz eng beieinanderliegend eine Runde nach der nächsten komplettierten. Ganz zum Schluss erhielt René Reinert, welcher den zweiten Platz belegte, noch eine Zeitstrafe – das bedeutete folglich Platz drei für Don´t Touch Racing! Ein unglaubliches Ergebnis, bei welchem uns Tränen der Freude flossen!

Der Lauf am Slovakia Ring war toller Abschluss bevor es nun in die Sommerpause geht; im August sind keine Rennen geplant. Das nächste Rennen findet am 1. und 2. September auf dem Autodrom Most in Tschechien statt. Natürlich halten wir euch auch weiterhin über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …